Wissenswertes über Leder - die Lederpflege, die Lederbeschaffenheit, die Lederqualität

                           

         "Was Sie schon immer über Leder wissen wollten"


Bekleidungsleder ist atmungsaktiv und gewährleistet deshalb ein angenehmes Tragen durch Wärmeregulierung und Temperaturausgleich.
Es ist elastisch und dennoch Reißfest, was seine Langlebigkeit beim Tragen beeinflußt.


Die Spuren der Natur sind typische Echtheitssymbole des Leders, die durch Narben von Kämpen oder Risse durch Schaben an Bäumen und Stacheldrahtzäunen oder auch von Insektenstichen hervorgerufen werden.

Die tierische Haut besteht aus drei Schichten: der Oberhaut, der Lederhaut und der Unterhaut. Nur die Lederhaut wird für die Lederherstellung verwendet.
Die oberste Schicht der Lederhaut gibt der Oberseite des Leders den Namen Nappa. Ein und dieselbe Haut kann sowohl zu Nappa, als auch zu Veloursleder verarbeitet werden. Bei Veloursleder wird die rauhe Fleischseite, bei Nappa die glatte Oberschicht der Haut nach außen getragen.


Die Qualität eines Lederbekleidungsstückes hängt nicht nur vom verwendeten Leder oder der Tierart ab, sondern auch vom richtigen Zuschnitt des Leders, der Gerbung und der Färbung !

Seit ca.5000 Jahren wird Leder gegerbt. Die Griechen und Römer haben die Alaungerbung von den Arabern übernommen und nach Europa gebracht. Im 19.Jahrhundert wurden Gerbeextrakte und Gerbefässer eingeführt. Die Erfindung der Chromgerbung und Mineralgerbung hat die Basis für die heutige Lederherstellung geschaffen.
Gerbemethoden können die modische Aussagekraft sowie den Ledertyp bestimmen und sind somit der wichtigste Garant für die Qualität des Leders.

Nach der Gerbung muß das Leder gefalzt werden, was eine gleichmäßige Stärke ausmacht ( bei Bekleidungsleder zwischen 0,5 - 0,8 mm ). Danach wird das Leder gefärbt.
Es gibt verschiedene Arten von Färbungen z.B. Anilinfärbung ( das Leder wird durchfärbt mit transparenten Farbstoffen und läßt den Naturlook der Haut deutlich erkennen.)
Es gibt auch geprägtes Leder (z.B.Krokoprägung), Schrumpfleder (rustikale Optik) oder Nappalan ( sehr leichtes Leder mit einem samtig weichen Griff ).

Die am meisten verwendeten Tierarten sind Rind, Kalb, Lamm, Ziege oder Schwein.
Die Haut, die für Bekleidungsleder eingesetzt wird, ist ein typisches Abfallprodukt der Fleischgewinnung.
Artengeschützte Tiere werden nicht für die Lederbekleidung verwendet !


Rind = sehr robustes, festes Leder zum strapazieren (oft für Motorradbekleidung)

Kalb = robustes aber weiches Leder mit einem sehmigen Griff

Lamm = weiches, geschmeidiges und leichtes Leder (meist Nappa oder -Fell)

Ziege = weiches, leichtes Leder (meist Velour)

Pork = festeres, großporiges Leder (oft Velour)

Pflegetipps für Ihre Lederbekleidung
Aus rechtlichen Gründen können wir für diese Tipps keinerlei Haftung übernehmen!
Sollte Ihnen das Risiko, Ihr Lederteil selbst zu behandeln zu groß sein,
kommen Sie zu uns - gerne stellen wir Ihnen unser Fachwissen zur Verfügung.



1. Feuchte Lederbekleidung auf einem Bügel bei normaler Zimmertemperatur trocknen lassen ( nicht an der Heizung !!).
2. Vor dem 1. Tragen das Kleidungsstück mit einem Imprägniermittel einsprühen
3. Jede Pflege immer erst auf der Innenseite ausprobieren
4. Nie mit harten Lösungen behandeln
5. Leder nie im Kunststoffbeutel aufbewahren
6. Leder vor intensiven Lichtstrahlen schützen (z.B. nicht auf der Hutablage im Auto liegen lassen)
7. Lederbekleidung nicht zu oft reinigen lassen
8. Kugelschreiber entfernt man mit Tesafilm ( bleibt am Klebefilm hängen, klappt aber nur, wenn es noch nicht in das Leder eingezogen ist)
9. Veloursleder kann man mit einem Krepptuch säubern und mit Farbspray in der Farbe wieder auffrischen.
10. Nappaleder kann man mit Farbfett oder farblosen Fett einreiben und säubern
11. Bei einem Riß kann man das Futter von innen öffnen und mit einem Lederstück die Stelle unterkleben.



Behandeln Sie Ihre Lederbekleidung mit unseren Pflegeprodukten der   >Firma "Collonil"<  (Spray, Lederfett, Reinigungstücher) und Sie werden lange Freude an ihr haben !

Haben Sie Fragen ?
Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite !


Nutzen Sie unseren
  >E-mail Service.<

Aktuell

123Willkommen

  LederAktuelle Mode
         Leder Wir über uns
               LederDas Sortiment
                     LederGästebuch
Die fachliche Beratung
Lederkunde,  Pflegetipps
Ihr Weg zu uns
Bad Kreuznach, Umgebung
              Impressum
              Links
   Kontakt